Resümee der Mannschaftsmeisterschaft AK nach 3 Runden

Nachdem 3 Runden der Mannschaftsmeisterschaft der Allgemeinen Klasse bereits wieder der Vergangenheit angehören, ist es Zeit für ein erstes kurzes Resümee!

Herren 1

Nach dem letztjährigen Abstieg aus der Landesliga B wurde heuer der Entschluss gefasst mit einer rein österreichischen Mannschaft anzutreten. Zu Saisonbeginn lautete das realistische Ziel Platz 2 oder 3, der Meistertitel schien nicht zuletzt auf Grund der vielen genannten ausländischen Spielern bei den Gegnern eher unrealistisch zu sein. Nach 3 gespielten Runden ist man voll auf Kurs und darf sich sogar Chancen auf den Meistertitel ausrechnen. In den Runden 1 + 2 gab es ganz klare 7:2 bzw. 8:1 Heimsiege gegen Rohrbach und Forchtenstein. Auch in der bis dato letzten Runde gab es ein Heimspiel für unsere 1. Herrenmannschaft. Gegen den bis zur 3. Runde ebenfalls stets siegreichen UTC Sieggraben gab es einen knappen 5:4 Erfolg. Der Sieg konnte in dieser sehr wichtigen Partie erst im letzten Doppel fixiert werden.

Das Restprogramm wirkt von der Papierform her eher leichter als die ersten 3 Spiele, warten doch bis auf UTC Zemendorf 1 mit TV Marz 2, UTC Pöttsching 2 und ASKÖ TC Mattersburg 1 die Schlusslichter der Tabelle.

Herren 2

Auch die 2. Herrenmannschaft musste im Vorjahr absteigen, die ersten 3 Runden zeigen aber das die Mannschaft in der jetzigen Zusammensetzung sicherlich viel besser in die zweite als in die erste Klasse passt. Die Bilanz ist mit 2 Niederlagen bei einem Sieg zwar negativ, bei näherer Betrachtung der Einzelergebnisse zeigt sich aber das es durchwegs knapp zugegangen ist und beispielsweise in Hirm statt einer 5:4 Niederlage auch ein Sieg möglich gewesen wäre.

In den restlichen Runden treffen die Spieler von MF Marco Grafl aber noch auf die sieglosen Mannschaften aus Neudörfl (UTC) und Sieggraben sodass am Ende doch eine positive Gesamtbilanz möglich ist. Sowohl mit Auf- als auch mit Abstieg wird die 2. Herrenmannschaft nichts zu tun haben.

Herren 3

Unsere 3. Herrenmannschaft startete mit 2 Auswärtssiegen in Mattersburg (UTC 2) und Forchtenstein (TC 2) in die neue Saison. Diese beiden Siege sind insofern sehr speziell weil in beiden Spielen alle 3 Doppel gewonnen werden konnten obwohl es nach den Einzeln sehr knapp zuging. Stand es in Forchtenstein nach den Einzeln noch 3:3 war man in Mattersburg sogar mit 2:4 in Rückstand.

In der 3. Runde gingen die Mannen von MF Pinter „Masta“ Harald gegen den Aufstiegskandidaten Nr. 1 vom ATC Neudörfl trotz guter Leistung mit einer 3:6 Niederlage vom Platz. Trotzdem kann man den bisherigen Verlauf der Saison als durchwegs positiv betrachten.

Von den letzten beiden Spielen gegen TC Neudörfl 1 bzw. dann in der letzten Runde im „Kracher“ gegen Loipersbach darf man sich aber in jedem Fall noch Hoffnung auf Punktezuwachs machen. Auf Grund der sehr engen Tabellensituation wird das auch unbedingt notwendig sein um die Liga halten zu können.

Herren 4

Die 4. Herrenmannschaft wurde im letzten Jahr aufgelöst um heuer in der Einsteigerklasse neu starten zu können. Die Integration junger Eigenbauspieler steht hier im Vordergrund und trotz des letzten Tabellenplatzes konnten einige Teilerfolge verzeichnet werden. In den nächsten Jahren werden sich hier die Ergebnisse ganz bestimmt zu unseren Gunsten drehen!

In der letzten ausständigen Runde tritt die Mannschaft beim ebenfalls noch punktelosen TC Rohrbach 3 an und vielleicht gibt es dann schon den ersten Sieg zu bejubeln!

Damen 1

Ziel der Mannschaft war und ist der Klassenerhalt. Nach 3 Runden dürfte dieses Ziel mit ziemlicher Sicherheit bereits geschafft sein. Nach der 2:5 Auftaktniederlage gegen die favorisierten Spielerinnen vom TC Rohrbach konnten Wulkaprodersdorf und Nickelsdorf jeweils klar mit 6:1 geschlagen werden.

Auch in den restlichen Runden kann gegen Loretto, Großhöflein und Bad Sauerbrunn noch gepunktet werden um einen Platz in der oberen Tabellenhälfte zu erobern. Nur Pöttsching in der 6. Runde dürfte wohl einen Nummer zu groß sein, Überraschungen sind aber natürlich niemals ausgeschlossen 😉

Damen 2

Im 5. Meisterschafts-Jubiläumsjahr hieß das Ziel von Anfang an AUFSTIEG! Bis jetzt wird der verfolgte Plan auch voll und ganz in die Tat umgesetzt! Nach 3 Spielen steht man mit ganz klaren Siegen über Neudörfl 4, Schattendorf 3 und Draßburg 1 (6:0, 6:0, 5:1) mit Punktemaximum von 12 Punkten am ersten Tabellenplatz! Im Kampf um den Aufstieg kann eigentlich nur die zweite Damenmannschaft vom TC Antau gefährlich werden.

Sollten die nächste 2 Heimspiele gegen Neudörfler Mannschaften gewonnen werden steht dem großen Finale in der letzten Runde in Antau (21.06 – 9 Uhr) nichts mehr im Weg. Mit einigen Auswärtsfans im Rücken und der Zusatzmotivation Spanferkel von Obmann TRIMMEL kann eigentlich auch dort nichts schief gehen!

Damen 3

Auch in unserer dritten Damenmannschaft steht wie bei den Herren 4 die Integration von jungen Spielerinnen im Vordergrund um auch in Zukunft gut gerüstet zu sein. Man belegt nach 2 Spielen ( 1 Runde war die Mannschaft spielfrei) zwar den letzten Platz, im 1. Spiel gegen ATC Neudörfl 1 hätte es nach dem 2:2 in den Einzeln aber fast schon zu einer Überraschung gereicht. Im 2. Spiele gegen Schattendorf 2 war leider nichts zu holen.

In den letzten 4 Spielen wird es aber ganz sicher den einen oder anderen Punktezuwachs geben!

Abschließend bleibt zu hoffen das die restliche Meisterschaft ebenfalls so erfolgreich, vor allem aber gleich verletzungsfrei verläuft!! Sollte dieser Fall eintreten werden alle Mannschaften die Klasse halten und wir vielleicht sogar den einen oder anderen Meistertitel bejubeln dürfen!!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.tc-schattendorf.at/?p=1284

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.